Home / Die "Beckumer Berge" 18

Wo heute kleine Ergebungen die Landschaft prägen, befand sich noch in der Kreidezeit ein urzeitliches Meer. Die höchsten Erhebungen bilden Mackenberg und Höxberg mit über 170 und 160 Metern. Bemerkenswerte Vorkommen kalkliebender Pflanzen finden sich in den Wäldern und geschützten Magerrasenbereichen. Alljährlich ziehen im Frühjahr und Herbst tausende Kraniche über Beckum hinweg. Die ehemaligen Steinbrüche der aktiven Zementindustrie bieten mit ihren Wasserflächen zum Teil wertvolle Rückzugsgebiete für die Natur, aber auch Raum für Freizeitaktivitäten

=> Link zum Heimatverein Beckum